Login

Nächste Termine

07 Mär 2020
Hallerturnier
13 Mär 2020
Kegeln

Nachdem die erste Herrenmannschaft am 20.01.2019 die Kreis-Pokalendrunde der 1. Kreisklasse als Titelverteidiger souverän gewonnen hatte, fuhr man am 17.03. zur Bezirks-Pokalendrunde nach Höchst im Odenwald. Dank eines Freiloses ging es gleich im Halbfinale gegen den Harheimer TC um den Einzug in das Finale. Das Spiel wurde relative mühelos mit 4:1 gewonnen und so konnten sich die Spieler Amadeus Rosemann, Mathäus Kordulla und Thomas Föhre berechtigte Hoffnungen auf die Titelverteidigung auch auf Bezirksebene machen. In spannenden Matches wurde im Endspiel auch der VfR Fehlheim mit 4:3 besiegt. Herausragender Spieler war einmal mehr Amadeus Rosemann, der alle Einzel und auch die Doppel an der Seite von Mathäus Kordulla gewann.
Am 30.03. geht es in Obertshausen bei der Hessen-Pokalendrunde um eine hoffentlich erfolgreiche Titelverteidigung.
 
 
 
Biegt man am Bierbrauerweg nach dem Sportgelände und den Schrebergärten rechts ab, befindet man sich auf einem Schotterweg, der rechts von den Bahnschienen zum Leonhard-Eißnert-Park führt. Rechtsseitig befindet sich das Eiche Sportgelände mit einem Rasenplatz, drei Tennisplätzen und zwei Boulebahnen. Ist das Tor offen sieht man donnerstags zwischen 13 und 17 Uhr ein Grüppchen in die Jahre gekommenen Herren, die lautstark über irgendeine fragwürdige Besonderheit diskutieren, die sich augenscheinlich in der Mitte der Versammelten auf dem Boden befindet.  Eine Ansammlung mehrerer, verschiedenartiger Metallkugeln liegen dort um eine kleine farbige Holzkugel verstreut und geben für Außenstehende unverständlicherweise Anlass minutenlang und aufgeregt mit Enthusiasmus darüber zu philosophieren, welche der Kugeln der farbigen Holzkugel näher liegt. Nichts anderes als die typische französische Freizeitbeschäftigung –ein Boulespiel ist dort im Gange. Die älteren Herren stoßen, werfen, schießen oder schieben im wahrsten Sinne des Wortes, eine ruhige Kugel.
Hast du Lust, bei der Eiche auch eine ruhige Kugel zu schieben? Nicht vergessen –jeden Donnerstag ab 13 Uhr.




Am 02.02.2019 wurden die diesjährigen Jahrgangsmeisterschaften in Hainburg ausgetragen.

Gestartet wurde in fünf verschiedenen Altersklassen jeweils für Schüler und Schülerinnen. Die DJK Eiche Spieler sind angetreten in den folgenden vier Altersklassen

- Schülerinnen AK1 Jahrgang 2007 (Aleksandra Jersova)
- Schüler B Jahrgang 2006 (Kerem Arslan)
- Schüler AK1 Jahrgang 2007 (Sami Suat Ciftci und Marcel Eflandi)
- Schüler AK4 Jahrgang 2010 und jünger (Vincent Baliz)

Kerem kämpfte vier Spiele lang, doch leider gelang es ihm nicht die Gruppenphase zu überstehen und er verpasste damit den Einzug ins Viertelfinale.

aleksandraAleksandra ließ in ihrer Gruppe nichts anbrennen. Sie gewann alle ihre Spiele ohne Satzverlust und sicherte sich somit den Titel der Jahrgangsmeisterin.

Neuzugang Marcel, der gerade seine erste Saison spielt, ist in der Vorrunde ausgeschieden, aber er zeigte Nervenstärke und viele schöne Ballwechsel. Es gelang ihm zwei Sätze zu gewinnen.

samiSami Suat spielte souverän und überstand mühelos die Gruppenphase mit 4:0 Spielen. Im Halbfinale bezwang er David Jovanovic mit 3:0 Sätzen und zog damit in Finale seiner Altersklasse ein.Im Finale musste er sich leider in einem langen Kampf über fünf Sätze geschlagen geben, aber er erreichte damit einen tollen zweiten Platz.

vincentVincent startete in der jüngsten Altersklasse. Nach der Anfangsnervosität kam er immer besser in das Turnier rein und gewann Spiel für Spiel. Mit lediglich einem Satzverlust sicherte er sich den Titel des Jahrgangsmeisters und tanzte auf dem Siegerpodest.

Zusammenfassend kann die DJK Eiche auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken mit zwei Jahrgangsmeistern und einen Vizemeister.

Diese Erfolge lassen für die anstehenden Bezirksjahrgangsmeisterschaften hoffen.

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!

Weitere Bildergalerien des Veranstalters https://www.httv.de/offenbach/galerie/data/2019/02/02/kreis-jahrgangsmeisterschaften-02022019/

Erfolgreiches Abschneiden des DJK Eiche Nachwuchses bei der Kreis-Endrangliste 2019
 
Am 23.Februar 2019 wurde die Kreisendrangliste für den Kreis Offenbach ausgetragen.
Qualifiziert haben sich Aleksandra Jersova, Sami Suat Ciftci und Vincent Baliz.
 
Aleksandra startete in zwei Altersklassen. Bei den B-Schülerinnen dominierte sie die Konkurrenz.Ohne Satzverlust sicherte sie sich den Titel.

In der Altersklasse der weiblichen Jugend musste sie sich Gegnerinnen stellen, die bis zu fünf Jahre älter waren.
Sie schlug sich jedoch überragend und erreichte mit 4:2 Spielen einen tollen dritten Platz.
 
Sami Suat startete in der Klasse der B-Schüler. Gesundheitlich angeschlagen konnte er leider nicht an seine guten Leistungen
der KreisJahrgangsmeisterschaften anknüpfen. Die Qualifikation für die Bezirkvorrangliste war ihm damit nicht vergönnt.

 
Vincent startete in der jüngsten Altersklasse der C-Schüler. Wie bei den Jahrgangsmeisterschaften, ließ er auch bei der Endrangliste nichts anbrennen. Er sicherte sich den Titel ohne Satzverlust und qualifizierte sich für die Bezirksvorrangliste.

 
Die nächste Hürde haben Aleksandra und Vincent also genommen.
Es bleibt abzuwarten, wie sie sich bei der Bezirkvorrangliste, die am 18/19 Mai. in Heusenstamm ausgetragen wird, schlagen werden.
 
Wir wünschen beiden weiterhin viel Erfolg.
 
 
 

Nachdem es leider nach der Hinrunde nur zum letzten Tabellenplatz gereicht hat trotz aufsteigender Leistungen in den letzten Spielen, ging es nun in die nach den Winterferien startende Rückrunde der Saison 2018/19 in der 2. Kreisklasse Ost. Die ersten beiden Spiele ging es hintereinander gegen den Tabellenführer Offenthal und den Tabellenzweiten Jügesheim. In beiden Partien präsentierte sich die "Zweite" trotz Außenseiterrolle recht ordentlich, musste sich aber dennoch mit 2:9 bzw. 5:9 geschlagen geben. Am 08.02.19 stand das Auswärtsspiel bei der 3. Mannschaft des TTC Heusenstamm an und die Mannschaft hatte sich viel vorgenommen. Leider erwischten wir einen rabenschwarzen Tag und mussten trotz guter Leistungen von El Ghazouani und Vasilache mit einer 4:9 Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten.

Doch viel Zeit blieb nicht diese Niederlage zu verarbeiten, stand doch am 12.02.19 das nächste Heimspiel gegen den Tabellennachbarn SG Nieder-Roden VI auf dem Programm. Beide Mannschaften mussten in dieser Partie auf ihren Spitzenspieler verzichten und so deutete sich eine ausgeglichene Partie an. Allerdings erwischte die Eiche wieder einmal einen denkbar schlechten Start und verlor zu Beginn gleich alle drei Doppel und musste somit einem 0:3 Rückstand hinterherlaufen. Doch der Glaube an die eigen Qualität sowie das nötige Quäntchen Glück sorgten dafür, dass wir Punkt um Punkt in den Einzeln wiedergutmachten. Siege von Zörb, Vasilache, Patschke und Malcherzyk wandelten das 0:3 in eine 4:3 Führung für die Eiche. Fortan entwickelte sich ein spannender Schlagabtausch, der nach weiteren Siegen von Zörb, Vasilache und dem ersten Saisonsieg von Schneider sowie teils engen und hartumkämpften Niederlagen von Albert, Patschke und Malcherzyk die Eiche beim Stand von 7:8 ins entscheidende Schlussdoppel um den lang ersehnten dritten Punkt in dieser Saison führte. Hier zeigte das Duo Zörb/Vasilache eine sehr starke spielerische sowie kämpferische Leistung und sicherte der zweiten Mannschaft nach knapp drei Stunden Kamp mit ihrem 3:1 Sieg das 8:8 Unentschieden am Ende des Abends.

Auf diese Leistung lässt sich aufbauen und die Hoffnung am Ende zumindest den vorletzten Tabellenplatz und damit den Relegationsplatz zur Vermeidung des Abstiegs zu erreichen, bleibt am Leben.

 

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com