Login

Nächste Termine

OFFENBACH – Zum Gottesdienst im Freien kam dann auch die Sonne heraus, den guten Draht der DJK „Eiche“ zum „Wettermacher“ Petrus einmal mehr bestätigend.

Zum 36. Familientag des traditionsreichen Offenbacher DJK-Vereins, vom Vorsitzenden Horst Nitsche eröffnet, hatten sich alle Abteilungen mächtig ins Zeug gelegt.

Den Gottesdienst vor den „Eiche“-eigenen Tennisplätzen „Am Grix“ hielt Pfarrer Norbert Bachus, Urgestein des DJK-Vereins. Auch beim 36. Treffen zeigte die große „Eiche-Familie“, dass sie Feste zu feiern versteht. So wurden die zahlreich erschienenen Mitglieder und Freunde des Vereins von den Tennis-Damen mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen verwöhnt, während die Freizeit-Abteilung mit Gegrilltem und schmackhaften Salaten aufwartete. Für Getränke hatten die sogenannten „Alten Herren“ des Fußballs bestens vorgesorgt.
Erstaunlich gut wurden die Sport- und Spielangebote wie Tennis oder etwa Boule angenommen, eine neue sportliche Errungenschaft der DJK „Eiche“. Aber auch die auf dem Kunstrasen der Tennisanlage für Kinder bereitgestellten Spiele waren stark umlagert. Zudem gab es sogar hohen Besuch aus dem Rathaus: Von der guten Stimmung beim „Eiche“-Familientag konnte sich auch der Offenbacher Sportamtsleiter Manfred Ginter überzeugen.
Ein dickes Lob galt wieder einmal dem „Eiche“-Vorstandsmitglied Udo Tschatsch, der organisatorisch alles gut im Griff hatte. Beim einem Familientag, an dem sich alte Freunde unerwartet wieder trafen und bei dem so manches Gespräch mit den Worten „Weißt du noch damals“ begann. 

Weitere Bilder unseres Familientages finden Sie in unser Bildergalerie.

ack

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok